Übersichtskarte

Ups

Dienstag, 14.01.2014

Oh, die Bilder haben sich leider gedreht!!! Ich versuch das so schnell wie möglich zu ändern. 

Liebe Grüße aus Queenstown ;)

picture perfect

Dienstag, 14.01.2014

Mein Fahrrad Cypres Weingut Weihnachtsdeco im Hostel Merry Christmas Meine Deco Sameer Christmasparty (Work) Boss, Sean Ring of fire Waipatiki Beach :) Car for a day My christmas present Dampfnudeln zu Weihnachten Der Weihnachtsbaum Mein internationaler Weihnachtsteller Dinner Mein letzter Abend nach der Arbeit Milk&Honey ;) Miss you too! specials of the day Manager Amelia and AJ Timo Napier Christmas in Napier Hot stream Taupo water :) more water ice cold water Jungel Frühstück in Wellington Was wäre die Welt ohne Joghurt Wellington Cable cars Wellington :) Botanic garden Flower power Beehive Going south arriving in south Abel Tasman, National Park ;) Kitchen outside Group Marahau Marahau Marahau :D ... Best burger! THE burger eating THE burger :) View from shower (Abel Tasman) ;) Pancake rocks Pancake rocks ... :) What a view Franz Josef Glacier, Franz Josef Glacier Cage girl Wanaka Wanaka Wanaka :O <3 The girls Milford Sound Milford sound Milford sound Milford sound Rainbow MS Milford Sound MS Hiking Hiking Mirror lakes :) ;) water everywhere The worlds fastest indian :) For my DAD <3 Seelion Furgburger Laurenz, Rob Furgburger Queenstown Pam and me ME,ME aaand me :) Queenstown Luge Luge Living like a Kiwi Queenstown view from Hostel view from hostel room :)

life as it comes

Donnerstag, 02.01.2014
Wie jetzt eine liebe Freundin von mir sagen würde :" what up bitches?"!!!!!!, sage ich hallo an alle ;) Ich weiß ihr habt schon länger nichts mehr von mir gehört und dafür entschuldige ich mich. Aber ich war sehr beschäftigt und habe recht monoton gelebt die letzten 3 Monate. Um euch einen Einblick zu geben : habe ich drei Monate in Milk&Honey gearbeitet und gleichzeitig auch für accommodation. Da denkt man jetzt, das war vielleicht ein bisschen viel....und genau das war es auch!!! Das war echt nicht leicht, da ich vollzeit gekellnert habe und das teilweise bis um zwei oder drei Uhr morgens. Dann am nächsten morgen aufzustehen um um 9 zu putzen war hart aber machbar :) Das putzen beinhaltete Toiletten schrubben, Duschen putzen, Teuelettenpapier auffüllen, saugen, Küche putzen und zu guter Letzt Betten neu zu beziehen. Ja, das war vielleicht ein Spaß sage ich euch.... Im Gegenzug habe ich keine Unterkunft zahlen müssen und kostenloses Frühstück bekommen. Auf dauer habe ich da viel Geld sparen können, was ich für andere schöne Sachen ausgeben konnte :D An meinen freien Tagen habe ich meistens versucht irgendwas tolles zu machen wie zb an Strände zu fahren. Ich habe mich aber auch gerne mit Arbeitskollegen getroffen und was schönes gemacht. Ich bin auch gerne einfach durch den Supermarkt geschlendert, da dieser riesig war und tolle 'andere' Sachen hatte. In den drei Monaten habe ich meine Arbeitskollegen sehr liebgewonnen und Spaß an meiner Arbeit gehabt auch wenn es unglaublich ansträngend war. Zwischendurch hatte ich dann auch ein großes Problem mit meinem Rücken und konnte 2 Tage nicht mehr laufen. Gott sei dank war das problem schnell wieder behoben und alles war beim alten. Ich muss auch sagen ich hatte ein mulmiges gefühl wegen Weihnachten, da es hier so anders ist und ich offensichtlich meine Familie vermissen würde aber es war eine unglaubliche Zeit. Wir hatten ein Weihnachtsbaum und viele Dekorationen. Wir haben ein tolles Festmahl veranstaltet und internationale Gerichte gekocht. Ich muss auch sagen ich habe mich sehr gut mit dem Hostel Manager verstanden. Er hat mich des öfteren gefragt ob meine Mutter mich zur Adoption frei geben würde, aber keine Angst...das würde sie nie :)) oder??? Geoff war ein echter Freund und ich werde ihn und alle anderen wirklich vermissen. Alles in allem habe ich eine unglaubliche Zeit gehabt und sehe Napier als mein "Zuhause" ;) ich habe unglaubliche Leute kennengelernt und weiß, dass ich Freunde fürs Leben gefunden habe! Es war sehr hart Napier zu verlassen und wie ihr mich alle kennt, wisst ihr, dass ich eine kleine Heulsuse bin.... Jetzt kann sich jeder denken wie der Abschied verlief :D Trotz allem haben ich den Sprung gewagt und ich habe mich auf den Weg nach Wellington begeben. Zwischendurch waren wir in Tongariro und auf einer Farm mitten in der Pampa namens 'Blue Duck Farm' . Dort sind wir wandern gegangen und haben die Wildnis genossen. Von dort ging es nach Wellington weiter. In Wellington war es einfach toll und ich habe die Zeit dort sehr genossen. Dort habe ich Silvester gefeiert und meine Freunde wiedergetroffen ;) Natürlich war ich dort mit der Cable car unterwegs, habe das Beehive Parlament besucht und war shoppen in dem coolsten Sportladen dieser Welt. Dort habe ich mir ein Mikrofaserhandtuch gekauft und das beste daran ist, das es knallpink ist ;)) Wie es sich für eine Frau gehört, habe ich auch eine Tasche gekauft :D Das negative war das Hostel... Ich war in einem Dorm voller Typen. Ich bin zur Tür rein und bin fast wieder rückwärts rausgefallen bei dem Duft, der mir entgegen kam :/ Es sah aus als währen ihre Taschen im Zimmer explodiert und ich hatte vielleicht 1 Quadratmeter Platz für meine Sachen. Und ich dachte Frauen wären unordentlich.....Naja ich hatte ein Bett und ich bin nicht erstickt :D, das ist die positive Nachricht. Im Moment befinde ich mich in Marahau (Able Tasman) im Hostel 'The Barn' was sich mitten im national park befindet. Meiner Meinung nach ist es bis jetzt das beste Hostel. Es ist hier traumhaft und einfach gemütlich. Wir befinden uns zwischen dem Meer und den Bergen. Das heißt hinter mir sieht es aus als würde King Kong gleich aus dem Gestrüpp preschen und vor mir sieht es aus als würde Captain Jack Sparrow mit seinem Schiff über das Meer gleiten :D WORTWÖRTLICH! Es ist der Hammer! Heute gehe ich auf eine Stand up paddling tour....naja wenn das Wetter besser wird, da es leider gerade regnet. :( Morgen geht meine Tour dann weiter und ich reise weiter an der Westküste entlang. Ich freue mich schon sehr auf Queenstown und auf die sagenhafte Milford sound tour. Ich versuche euch ab jetzt auf dem neusten Stand zu halten ;) Bis dann, eure Sinéad xx Ps: was haltet ihr von meinem neuen Nickname 'schnoodle' ?? Meine Managerin hat mir den verpasst ;)

Picture timeeeee

Dienstag, 05.11.2013

Milk&Honey Best Cyder Laure and MariaFreibad neben dem Meer Freunde Mein geliebtes Hostel + Manager Jeff Joscha und Kevin Nele und Kevin Maria bei ihrer lieblingsbeschäftigung ;) Surfen Schöner Tag am Meer Strand in Hastings Joschaaa :) Malte Criterion Art Deco Hostel :) Ahuriri- Aussicht bei der Arbeit Weg zur Arbeit Napier Napier Napier Napier Napier Napier Stray Bus Hot and Cold stream Hot water Gruppe :) Rotorua Schwefelquelle Rotorua Mourea_Maori Gemeindehaus Verrückter Tourguide Gruppe Mourea Julie and Maria Ashley Maria and Julie Fish&Chips Raglan Surfing in Raglan Maria und Ich :) Raglan Fahrt zum Strand Hostel in Rotorua Stray Bus Hostel in Raglan Türen konnte man nicht abschließen Raglan Fußbad My lovely irish Julie :* ;) Beach :) Waitomo Caves Abseilen :) Vorübung!! :D Übung macht den Meister

My life in Napier

Dienstag, 15.10.2013

Wie ihr vielleicht wisst, bin ich momentan in Napier. Ich hab die letzte Zeit nach Jobs gesucht und war damit sehr beschäftigt. Das ganze hatte sich schwieriger als gedacht herausgestellt :) Das Problem war und ist ganz einfach, dass es gerade erst Frühling ist und dadurch auf den Farmen nicht zu viele Arbeiter gesucht werden.

Da hab ich mich umentschieden und mich bei Restaurants und Bars beworben. Selbst da hat sich aber keiner mehr gemeldet :(( Aber wie ihr mich ja alle kennt, gebe ich nicht so schnell auf!!! Eins der Restaurants fand ich einfach super und wollte uuuuunbedingt dort arbeiten. Da bin ich kurzerhand hin und wollte mich vergewissern, dass sie mein CV noch haben oder ob jemand anders den Job denn schon bekommen hatte?! Da sagt der Manager ich würde Ihm bekannt vorkommen und er würde sich an mein Gesicht erinnern doch er hätte meine Bewerbung nicht mehr. Natürlich war ich mit weiteren CVs bewaffnet und habe ihm direkt ein neues in die Hand gedrückt :) Dann hat er gefragt, ob ich am nächsten Tag zur Probearbeit bereit wäre.....?!?!? Äh hallo, was für eine dumme Frage :D Nach der Probearbeit haben sie mir ein Jobangebot gemacht und e voila! Sinéad hat ein Job. Wer möchte, kann sich das tolle Restaurant mal genauer anschauen.

http://www.themilkandhoney.co.nz/home/

Meiner Meinung nach war das ein echter Glückstreffer und ich bin sehr froh endlich ein job zu haben. Das tolle an dem ganzen ist, dass ich dort so viel Essen bekomm wie ich möchte und alle sehr freundlich sind. Es macht mir viel spaß und ich lerne viel. Dazu bekomm ich eine Ausbildung zur Barista!!! Ganz ehrlich...wie kann das noch zu toppen sein? Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, was wohl der Hacken daran sein könnte. Das hat sich leider schnell herausgestellt :)....ich muss anfangen Kaffee zu trinken! Wie ihr vermutlich wisst, bin ich absolut keine Kaffee trinkerin und finde das echt doof. Naja, man muss ja gewisse Opfer bringen :D

Dazu Wwoofe ich im Criterion Art Deco Backpackers. Unter wwoofen versteht man auch Working for accommodation und das heißt einfach, dass ich im Hostel für die Unterkunft arbeite. Ich putze beispielsweise die Küche, Zimmer und Duschen und dafür bekomme ich Frühstück und ein Bett zum schlafen ;) Alles in allem sehr simpel. Ach und das sind höchstens zwei Stunden am Tag. Ich werde jetzt auch erstmal hier bleiben und ordentlich Geld verdienen, damit ich danach schön reisen kann :)

Momentan habe ich nue ein paar Bilder auf dem pc aber ich verspreche euch, es kommen noch mehr ;)

Ganz liebe Grüße aus Napier

I spy with my little eye...

Donnerstag, 19.09.2013

LachendSo meine lieben, es ist wieder soweit ;) the Lyon has news.

Es ist einige Zeit vergangen und ich fühle mich wieder wie ein normaler Mensch und nicht mehr wie ein Faultier :D Ich weiß man sagt ein Jet Lag ist hart aber DAS hatte ich nicht erwartet. Mit mir konnte man ab 17 Uhr nichts mehr anfangen und mit ausschlafen  war auch nichts, da ich jeden Morgen zwischen 5 und 6 Uhr wach war....Trotz allem habe ich es geschafft mich einzuleben und bin endlich angekommen.

Jetzt weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll zu erzählen Zwinkernd. Ich denke, ich fange mit meiner ersten Tour an. Hier in Neuseeland gibt es eine Organisation die Stray heißt. Das ist so eine Art Busorganisation die Verträge anbietet, mit denen man ganz Neuseeland bereisen kann. So in der Arte eines Hop on Hop off Buses. Ich habe an einem Tagesausflug teilgenommen, durfte die besonderen Orte in Auckland mit ihnen besichtigen und das auch noch komplett kostenlos!!!!

Angefangen haben wir beim Sky Tower mit einem Spiel. Die Person, die gewonnen hatte durfte springen ;) Dreimal dürft ihr raten, wer springen durfte....naaaaaaa kommt ihr drauf? Ja und ihr habt richtig gedacht, ICH war die aller erste, die ausgeschieden ist Lachend LachendNaja immerhin durfte ich zuschauen.... Weiter ging es dann mit einem echt geilen Ausblick über Auckland. Dazu sind wir auf einen alten Vulkan gefahren und haben erstmal die Aussicht genossen. Dazu solltet ihr vielleicht wissen, dass es an die 50 Vulkane in Auckland gibt also erschreckt nicht ! Die Vulkane sehen auch nicht so aus, wie ihr sie euch gerade vorstellt!!! Sie sehen vielmehr aus wie große/kleine Berge und manche haben innen eine Wölbung. Also keine Angst wir waren nicht auf einem aktiven Vulkan, wir sind ja nicht lebensmüde  ;)

 Aussicht Aussicht  Aussicht

Im Anschluss sind wir in ein Pub gefahren und dort hat jeder ein Bier seiner Wahl bekommen. Da habe ich nicht nein gesagt und habe ein Cyder getrunken. Wer Cyder nicht kennt, verpasst wirklich was!! Das ist eine Art Apfelbier und ist die kleine Schwester vom Pilz ;) Also wird es auch als Frauenbier abgestämpelt, aber das ist ja egal!!! LachendNach dieser guten Stärkung sind wir zur neuseeländischen Version der Harbour Bridge gefahren. Hier haben wir ein Helm aufgeschnallt bekommen und wurden an der Unterseite der Bridge bis zur Mitte gebracht.

Bungee Jumping

Ja und ihr könnt euch ja denken, was wir dort gemacht haben...wir durften zwei Männer zuschauen beim bungee jumping. Wir waren nämlich alle zu feige, es selber auszuprobieren Zunge raus Dann war der Tag auch schon rum und wir sind wieder ins Hostel.

Am Wochenende sind wir dann samstags auf das All Blacks Spiel in Auckland. Sie haben gegen South Africa gespielt und sie regelrecht zerstört haha. Das war eine echt geile Erfahrung und wir werden den Haka nie vergessen!! (http://www.youtube.com/watch?v=kjVqZkDZrgg) Hier ein Link, damit ihr nachvollziehen könnt, was ich meine....Gänsehaut pur sage ich euch!!  Dazu hatten wir es geschafft noch billige Tickets zu bekommen und damit meine ich, wir waren die ersten die erfahren hatten, dass es regnet Stirnrunzelnd naja wir sind ja nicht aus Zucker gemacht Cool

All Blacks

Ach und was ich fast vergessen hatte!!!!! Wir haben unseren eigenen Thor gefunden Überraschthaha unglaublich aber wahr. Vor dem Spiel waren wir nämlich in einer Bar um etwas zu essen und da saßen wir dann an einem Tisch mit Ihm. (Falls jemand nicht versteht was ich gerade erzähle ; Thor wird von dem äußerst attraktiven Chris Hemsworth gespielt und ist ein Gott aus der Marvel Filmreihe ) Zwinkernd

Sonntags sind wir dann mit der Fähre nach Waiheke Island und eins kann ich euch sagen, ich war noch nie an einem schöneren Ort !!!! Gerade, wenn man denkt es kann nicht schöner werden heißt es, im Süden sei es sogar NOCH schöner. Jetzt kann ich es kaum erwarten abzuhauen ;) Wir waren an wunderschönen Stränden und haben Fish&Chips in einem Restaurant am Stand gegessen. Alles in allem war es eine sehr gelungener Tag Lachend

Waiheke Fish&Chips Waiheke BeachWaiheke New Zealand MoneyMaria&Ich Palm Beach, Waiheke Auckland Auckland City Museum

Ich freue mich schon auf weitere tolle Tage und werde euch auf dem laufenden halten!! Ihr hört von mir Zwinkernd

Eure Shineatte

Auckland

Sonntag, 08.09.2013

Hey ihr lieben in Deutschland :) So, endlich bin ich in Neuseeland angekommen und ich kann euch gleich sagen, die Reise hat es in sich gehabt!!!! Angefangen hat alles am Flughafen in Frankfurt. Um 22:30 verabschiedete ich mich von meinen liebsten und machte mich auf den Weg. Ich gestehe, das war eines der schwersten Sachen Überhaupt!! Dabei bin ich (nur) ein halbes Jahr auf der anderen Seite der Welt ;) Der zweite Schritt war irreführend, da wir erst an den tollen Sitzplätzen vorbeigeführt wurden und dann immer weiter liefen um plötzlich in der economy class anzukommen. Hätte mir nur jemand vorher gesagt, dass wir erst an der business class vorbeikommen..... :D Nach sechs Stunden Flug, zwei Filmen und einer Mahlzeit waren wir dann schließlich in Dubai. Von dort ging es nach Melbourne (Australien) in weiteren sechzehn Stunden und drei Mahlzeiten. Der letzte und eindeutig schlimmste Teil war der Flug von Melbourne nach Auckland in drei Stunden. In diesen doch mickrigen drei Stunden ging es mir so schlecht, ich dachte ich komme nie an und fühlte mich so grün wie der Pullover unserer Sitznachbarin :( In Auckland angekommen, wurden wir durch ein 'Sicherheitstrackt' geführt und auf das peniebelste untersucht!!! Wenn jetzt irgendjemand denken sollte, Sommersprossen wären süß, hat er sich vertan! Als wir durch die Sicherheitskontrolle wollten wurde ICH und ich meine nur ICH auf Bomben und Sprengstoff untersucht!!! Ich hätte nie gedacht das ich mit den süßen Sommersprossen als Terrorist durchgehen würde..... Im Hostel angekommen (Donnerstag 15 uhr nz time) konnten wir gar nicht genug schlaf bekommen und so waren die letzten Tage eher verschlafen. Es ist eine sehr große Umstellung und ich muss immer überlegen, wie viel Uhr wir haben, denn die Zeitverschiebung zu Deutschland beträgt unglaubliche zehn Stunden, was das Skypen oder texten entwas erschwert ;) Aber es ist machbar! Im Schnelldurchlauf haben wir seit Donnerstag einiges gesehen, wie zb; Die Messe 'Maori come to the City' was so viel heißt wie "die Ureinwohner kommen in die Stadt". Dort konnte man typische Gerichte essen und viel über ihre Lebensart erfahren. Eine chinesische Bäckerei. Dort konnte man ungelogen grünes und violettes Brot kaufen, was irgendwie unappetitlich aussah :) Das grün wurde durch Grüntee und das Violett durch Bohnen erzeugt. So, genug gebabbelt für heute. Ich werde euch auf dem laufenden halten und hoffe ihr bekommt einen Einblick in mein vorübergehendes Leben im Land der Kiwis Grüße an die andere Seite der Erde Eure Sinéad xxxxxxxx